e| d| f| i| pyc| 简体中文| 繁体中文

Home    Marken und Gesellschaften    Uhren und Schmuck    Basissegment    Swatch

Swatch AG
CH-2502 Biel
Telefon: +41 32 321 21 21 (Büros)
Fax: +41 32 321 21 22 (Büros)
www.swatch.com
Swatch-Uhr

Revolution 51

Die Geschichte der Swatchuhr füllt bereits Kilometer von Bibliotheksregalen und die von ihr ausgehende Faszination zeitigt weitere Einträge in die Annalen des Schweizer Uhrenbaus.

In den 1970er Jahren steckt die Schweizer Uhrenindustrie im Debakel und erlebt die schlimmste Krise, die sie je gekannt hat. 1979 gelingt den Schweizer Uhrmachern ein «Exploit»: Sie bringen die dünnste Armbanduhr der Welt auf den Markt, die «Delirium Tremens», die über eine limitierte Anzahl Komponenten verfügt. Die Revolution in der Schweizer Uhrenindustrie und ihre anschliessende Renaissance leitet die von Nicolas G. Hayek 1983 lancierte Swatch ein, eine Uhr mit Plastikgehäuse, die lediglich 51 Komponenten zählt – anstatt der üblicherweise benötigten 91 oder mehr – und hohe Qualität mit einem sehr erschwinglichen Preis verbindet. Die Swatch verbreitet ihre Lebensfreude in kürzester Zeit rund um den Globus. Sie erringt einen phänomenalen Erfolg, den grössten Erfolg aller Zeiten, und die Muttergesellschaft, die Swatch Group, wird zum grössten und dynamischsten Uhrenunternehmen der Welt.

Zahlreiche Uhren-Entwicklungen ergänzen die Standard-Uhr. Eine Schmucklinie, die Swatch Bijoux, begleitet die zwei Uhrenkollektionen, die pro Jahr lanciert werden. Technologische Spitzenleistungen werden realisiert, wie unter anderem die weltweit flachste Kunststoffuhr, die Swatch Skin, oder die einheitliche Referenzzeit Internet Time. Neben der herkömmlichen Plastik-Swatch lanciert die Marke Entwicklungen wie die Irony (die Metal Swatch) oder die so genannten Swatch Specials, Uhren für spezielle Anlässe wie Weihnachten, den Muttertag oder den Valentinstag. Die aussergewöhnlichen Qualitätseigenschaften der Swatch, sowie die technischen Fortschritte in der Wissenschaft und Technologie der Sportzeitmessung und Datenverarbeitung zeigen sich immer wieder von Neuem in internationalen Events und Wettkämpfen von Fun-Sportarten wie Beach Volleyball oder Snowboarden.