e| d| f| i| pyc| 简体中文| 繁体中文

Home    Profil der Gruppe    Corporate Responsibility


Swatch Group – Corporate Responsibility von Swatch Group

 

Corporate Responsibility von Swatch Group

Umweltschutz der Swatch Group

Die Natur und ihrer Ressourcen zu schonen
umweltfreundliche Produkte mittels effizienter Produktionsmethoden herzustellen
Rohstoffe, Energieressourcen und Wasser sparsam einzusetzen
unnötige Abfälle zu vermeiden
– und Hilfsstoffe umweltgerecht einzusetzen, dies ist das seit Jahrzehnten gültige Leitbild der Swatch Group.

Getreu ihrer Unternehmenskultur, folgen alle Unternehmen der Swatch Group den eingeschlagenen Weg zur nachhaltigen und bestmöglichen Umweltverträglichkeit der Konzerntätigkeit konsequent weiter. Die erreichten Fortschritte dokumentieren dies.

Die ökologischen Fortschritte bei der Swatch Group werden durch gleichzeitig angestrebte Qualitätssteigerungen und Kostensenkungen nachhaltig unterstützt.

Beispiele dafür u.a. sind:
– die Sanierung und der Anschluss weiterer Klimaschränke über das geschlossene Wasserkreislaufsystem
– die Speisung neuer Waschanlagen mit dem bestehenden Kühlwassersystem unter wesentlicher Einsparung von Trinkwasser.
– der Einsatz von neuen Kühlsystemen mit bemerkenswert hoher Energieeffizienz ungeachtet der erhöhten Leistung,
– die Sanierung von diversen Fassaden, Fenstern und Klimaanlagen unter beachtlicher Einsparung von fossilen Brennstoffen und Strom;
– die Verwendung von weniger flüchtigen Substanzen in den Waschanlagen,
– der Einsatz von Filtersystemen für die Rückgewinnung von Öldämpfen und Luftstaub;
– das Abfallmanagement;
– das Batterie-Recycling.

Die Sozialpolitik der Swatch Group

Grundsätze

Die Swatch Group ist sich bewusst, dass ihr Erfolg in sehr hohem Mass von der Qualifikation und dem Engagement ihrer Beschäftigten abhängt. Sie ist auf motivierte und leistungsfähige Menschen angewiesen und weiss, dass sie diesen eine Reihe von sozialen Bedingungen bieten muss, um als konkurrenzfähiger und attraktiver Arbeitgeber weltweit die besten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen und halten zu können

Arbeitsplätze

Die Swatch Group gehört zu den Arbeitgebern, die am meisten Lehrstellen zur Verfügung stellen. Der Konzern bietet permanent eine grosse Zahl von Arbeitsplätzen, auch für diejenigen Beschäftigten, die das Pensionierungsalter erreicht haben.

Ausbildung

Die Swatch Group beteiligt sich aktiv an der Aus- und Weiterbildung ihre Kaderleute und Spezialisten und führt zu diesem Zweck alljährlich mehrere Dutzend Kurse durch.

Arbeitsbedingungen

In der Schweiz sind die Arbeitsbedingungen noch immer weitgehend durch den Gesamtarbeitsvertrag mit den Gewerkschaften geregelt. Der aktuelle Vertrag trat am 1. Januar 2007 für eine Dauer von 5 Jahren in Kraft.
Der Konzern unterhält gute, von einem offenen Geist geprägte Beziehungen zu den Gewerkschaftsorganisationen.

Berufliche Vorsorge

In der Schweiz profitieren die Beschäftigten der Swatch Group von einer qualitativ hochwertigen beruflichen Vorsorge. Um der Gleichbehandlung willen versucht der Konzern, den Beschäftigten der ausländischen Tochtergesellschaften Vorsorgesysteme anzubieten, deren Niveau demjenigen in der Schweiz weitestgehend entspricht.

Information und Konsultation der Beschäftigten von Konzerngesellschaften mit Sitz in der Europäischen Union

1996 hatte die Swatch Group ein Informations- und Konsultationsverfahren gemäss der Europäischen Richtlinie 94/45/EU (Art. 13) eingeführt. Die Vertreter der verschiedenen Konzerngesellschaften in der Europäischen Union werden so über die wichtigen Entwicklungen und Ereignisse innerhalb der Gruppe informiert. Die Treffen fanden abwechselnd in der Schweiz oder in einer Filiale in der EU statt.



Swatch Group, Profil der Gruppe – Corporate Responsibility von Swatch Group