e| d| f| i| pyc| 简体中文| 繁体中文

Home    Archiv    2018    Startschuss für die gemeinsame Kollektion von Swatch und Hackett

Startschuss für die gemeinsame Kollektion von Swatch und Hackett

Nie war «Swiss made» so britisch wie heute: Erstmals in ihrer Geschichte arbeiten der Schweizer Uhrenhersteller Swatch und das britische Modehaus Hackett zusammen. Und sie feiern dies mit einer limitierten und nummerierten Uhrenedition von genau 1983 Uhren, um an das Gründungsjahr beider Marken zu erinnern. Niemand anderes als Jeremy Hacketts geliebter Spaniel Muffin prangt auf dem Zifferblatt der neuen Sistem51 Irony. Das mechanische Modell aus der revolutionären Uhrenreihe von Swatch setzt den wuscheligen Freund perfekt in Szene. Während andere mechanische Uhren noch immer handgefertigt werden, läuft die Sistem51 vom vollautomatischen Montageband. Das macht sie zu einer demokratischen Uhr, die sich jeder leisten kann.

«Ich bin absolut begeistert, für diese limitierte Edition mit Swatch zusammenzuarbeiten», so Jeremy Hackett. «Im Jahr des Hundes habe ich mich entschlossen, meinem Sussex Spaniel Muffin auf das Zifferblatt zu verhelfen. An Swatch bewundere ich den sehr demokratischen Charakter. Die Marke spricht alle an und büsst nichts an Popularität ein – sie ist einfach zeitlos!» Und Gonzalo de Cevallos, Vice President Swatch, fügte hinzu: «Diese Zusammenarbeit macht Luxus erschwinglich. Und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.»

MUFFIN ist keine Quarzuhr und benötigt somit auch keine Batterie. Das Modell besitzt ein automatisches mechanisches Uhrwerk mit Selbstaufzug. Jede Bewegung treibt einen Rotor an, der den Zeitmesser aufzieht. Und mit einer Gangreserve von aussergewöhnlichen 90 Stunden sorgt die Uhr dafür, dass ihr Träger bei jeder Gelegenheit stets auf der Höhe der Zeit ist.


www.swatch.com

PDF Dokument (420 KB)

 

Zurück zur Liste

Startschuss für die gemeinsame Kollektion von Swatch und Hackett