e| d| f| i| pyc| 简体中文| 繁体中文

Home    Archiv    2018    Swatch Group: Kennzahlen 2017

Swatch Group: Kennzahlen 2017

Biel (Schweiz), 30. Januar 2018

  • Nettoumsatz des Konzerns stieg zu konstanten Wechselkursen um 5.8% auf CHF 7 989 Mio, respektive auf CHF 7 960 Mio, +5.4% zu aktuellen Kursen.
  • Umsatzwachstum um 7.3% im Bereich Uhren und Schmuck (ohne Produktion) zu konstanten Wechselkursen und 6.9% zu aktuellen Wechselkursen.
  • Starke Beschleunigung im 2. Halbjahr im Bereich Uhren und Schmuck (ohne Produktion) um 12.2% zu aktuellen Kursen, im 4. Quartal sogar um 14.9%.
  • Im Dezember wurde der zweitbeste Monatsumsatz in der Geschichte der Swatch Group realisiert.
  • Dynamisches Wachstum in allen Preissegmenten mit dem stärksten Anstieg im Prestige- und Luxussegment.
  • Hervorragende Performance von Harry Winston und eine sehr starke Beschleunigung von Omega im 2. Halbjahr.
  • Das untere und mittlere Preissegment, mit Flik Flak, Swatch, Calvin Klein, Hamilton, Mido und Tissot, hat im 2. Halbjahr gutes Wachstum, sowohl in Wert wie auch in Stückzahlen, verzeichnet.
  • Wachstum in allen Regionen, am stärksten in Asia / Pacific, sowohl im Wholesale als auch im Retail.
  • Operative Marge im Bereich Uhren und Schmuck (ohne Produktion) stieg um 27.4%, bzw. von 12.8% auf 15.3% zum Nettoumsatz, trotz negativen Währungseinflüssen.
  • Betriebsergebnis insgesamt um 24.5% verbessert auf CHF 1 002 Mio, im 2. Halbjahr sogar um rund 40%. Die operative Marge wuchs von 10.7% im Vorjahr auf 12.6%.
  • Konzerngewinn um 27.3% auf CHF 755 Mio gesteigert, mit einer Nettomarge von 9.5% (Vorjahr: 7.9%).
  • Dividendenvorschlag erhöht um 11.1% auf CHF 7.50 pro Inhaberaktie (Vorjahr: CHF 6.75) und CHF 1.50 pro Namenaktie (Vorjahr: CHF 1.35), zurück auf das Niveau von 2015.
  • Guter Start ins neue Jahr für alle Segmente. Positiver Ausblick für 2018 mit zahlreichen neuen Produktlancierungen und der sehr guten Auslastung im Produktionsbereich, welcher weiter von höheren Volumen profitieren wird.

Ausblick 2018

Die Swatch Group erwartet ein weiteres sehr positives Wachstum in Lokalwährungen im 2018, dies nicht nur über die eigenen Absatzkanäle wie den Retail und den E-Commerce, sondern auch über Drittkanäle. Zudem wird das weitere Wachstum alle Produktionsbereiche auslasten. 

Anlässlich den XXIII Olympischen Winterspielen im Süd Koreanischen PyeongChang vom 9. bis zum 25. Februar wird wiederum Omega als offizieller Zeitmesser täglich die Resultate und die Daten aller Sportler liefern und daher in allen Medien präsent sein. Zudem präsentiert Omega vor Ort die den Spielen gewidmete Seamaster Kollektion limitierte Serie PyeongChang 2018.

Omega wird 2018 auch das 70. Jubiläum der Seamaster, sowie das 25. Jubiläum der Seamaster Diver 300m feiern und zu diesen Anlässen spezielle Auflagen der Kollektionen auf den Markt bringen. Nach der erfolgreichen Lancierung der neuen Kollektion „Trésor pour femme“ in Japan und den USA im Dezember, wird diese im 1. Halbjahr 2018 nun weltweit im Markt eingeführt.

Blancpain wird mit der Fifty Fathoms Kollektion und dem Blancpain Ocean Commitment, Breguet mit der neuen Marine Kollektion für Aufsehen und weiteres Umsatzwachstum sorgen. Die Marke Harry Winston verstärkt ihre Marktpräsenz weiter mit der Eröffnung neuer Verkaufssalons am Rodeo Drive in Beverly Hills, San Francisco, Istanbul, Zürich sowie einem zusätzlichen Flagship Store in Hong Kong Central.

Rado verstärkt ihre weltweite Leaderposition in der Keramik durch die Lancierung neuer Kollektionen mit innovativen Werkstoffen und Oberflächenstrukturen. Longines wird mit der Kollektion Conquest V.H.P. (Very High Precision, äusserst präzises Quarzuhrwerk mit quasi unendlichem Kalender) nicht nur ihre Marktpräsenz erhöhen, sondern ist auf dem besten Weg dazu, mittelfristig einen Umsatz von CHF 2 Mia zu erreichen. Longines wird ebenfalls offizeller Zeitmesser von wichtigen sportlichen Anlässen sein, wie zum Beispiel der Commonwealth Spiele in Australien und der Reit- und Spring Weltmeisterschaft in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Tissot, eine der exklusiven Schweizer Marken mit über CHF 1 Mia Umsatz, wird wieder der offizielle Sponsor und Zeitmesser der Tour de France sein. Die Marke wird die neue Tissot T-Race Cycling auf den Markt bringen und erweitert damit die bereits bekannte Kollektion der Tissot T-Sport Zeitmesser wie die Chrono XL NBA, der nordamerikanischen Profibasketball-Liga, und MotoGP. Zudem wird die Tissot Chemin des Tourelles GMT lanciert mit einem Powermatic 80 GMT Uhrwerk mit 80 Stunden Gangreserve und zwei Zeitzonen. Tissot wird ebenfalls die sehr enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Tmall in China weiter ausbauen.

Swatch und Tmall führten am 12. Januar 2018 im Swatch Art Peace Hotel in Shanghai einen einzigartigen “Swatch Tmall Super Brand Day” mit einer Kombination von on- und offline Aktivitäten rund um die Marke Swatch durch. Der Livestream dieses Events wurde von über 24 Mio Tmall-Nutzern verfolgt. An diesem Anlass nahm auch Karry Wang als neuer Swatch Botschafter teil. Karry Wang ist als Sänger und Schauspieler ein Star und Idol für die junge Generation in China. Das von ihm getragene Spezialmodell von Swatch war innert Stunden ausverkauft. Zudem drängten sich umgehend sehr viele Fans in die Boutiquen. 

Im Segment Elektronische Systeme ist derzeit die Nachfrage dank bahnbrechenden Entwicklungen, welche selbstverständlich patentiert wurden, stark steigend. Zum Beispiel das sogenannte Miniatur Watch Modul erlaubt die Herstellung von ultrapräzisen Quarz-Uhrwerken mit einer 30-mal besseren Ganggenauigkeit gegenüber den bisherigen Quarzwerken oder auch der neue Real-Time-Clock (RTC), eine Echtzeituhr, welche bei allen Batterien von Hybrid- und Elektrofahrzeugen für das Batterie-Management-System zur Optimierung der Ladezyklen eingesetzt wird. Nicht zuletzt wurde auch ein einzigartiges Kleinstbeschleunigungsmodul entwickelt, welches bei Dronen, Fitnessbänder, Mobile Phones und anderen elektronischen Devices zum Einsatz kommt.

Swatch Group, mit ihrer globalen Präsenz und ihren einmaligen und vielfältigen Distributionskanälen, online inbegriffen, wird im 2018 weiterhin für ein sehr dynamisches Wachstum in Lokalwährung sorgen. Der sehr gute Januarstart bestätigt den anhaltenden Konsum in den meisten Regionen und Ländern, nicht nur im Prestige- und Luxusbereich, sondern auch in den unteren Preissegmenten.

Kontakte

Presse

Bastien Buss, Corporate Communications
Telefon: +41 32 343 66 80
The Swatch Group AG, Biel (Schweiz)
 E-Mail: Nutzen Sie bitte unser «Kontaktformular»

Investoren

Felix Knecht, Investor Relations Officer
Telefon: +41 32 343 68 11
The Swatch Group AG, Biel (Schweiz)
 E-Mail: Nutzen Sie bitte unser «Kontaktformular»

Swatch Group: Kennzahlen 2017 – PDF-Dokument mit mehr Einzelheiten (124 KB)

 

Zurück zur Liste

Swatch Group: Kennzahlen 2017