Swatch Bellamy: Die neue pay-by-the-wrist Swatch Uhr

Swatch Bellamy Launch
Swatch bellamy

Shanghai (China) 14. Oktober 14 2015 – Der richtungsweisende Schweizer Uhrenhersteller Swatch präsentierte heute im Swatch Art Peace Hotel in Shanghai seine neue «pay-by-the-wrist»-Armbanduhr Swatch Bellamy. In Zusammenarbeit mit der China UnionPay und der Bank of Communications führt Swatch das kontaktlose Bezahlen «mit dem Handgelenk» nun auch in China ein. Die ersten vier Uhren kombinieren das aufregende, bunte und zugleich praktische Swatch-Design mit der integrierten NFC-Technologie (Near Field Communication) und erlauben so bargeldloses Bezahlen in Shops und Stores im ganzen Land.

In seiner faszinierenden Novelle «Ein Rückblick aus dem Jahre 2000 auf das Jahr 1887» malt sich der amerikanische Schriftsteller Edward Bellamy schon im Jahr 1888 eine utopische Welt aus, in der Kreditkarten an die Stelle von Bargeld getreten sind. Bellamy beschrieb diese Karten als Erster – und vierzig Jahre vor allen anderen. Und da Swatch stets gerne die Innovativen und visionären Ideen anderer Pioniere anerkennt, taufte die Uhrenmarke ihre neue pay-by-the-wrist-Armbanduhr auf den Namen «Swatch Bellamy».

Auf der Basis von Hochfrequenz-Funkwellen ermöglicht es die NFC-Technologie elektronischen Geräten, über eine kurze Distanz untereinander zu kommunizieren. Jede der neuen SWATCH BELLAMY Uhren bietet das witzige, farbenfrohe und ungewöhnliche Design, für das Swatch berühmt ist, und beherbergt unter ihrem Zifferblatt den integrierten NFC-Chip. Ähnlich wie eine Prepaid-Kreditkarte ermöglicht Swatch Bellamy so das bargeldlose Bezahlen an einem kontaktlosen POS-Terminal. Übrigens verlangen «pay-by-the wrist»-Transaktionen der Uhr absolut keine Energie ab. In China arbeitet Swatch in Partnerschaft mit der Kreditkartenorganisation UnionPay zur Aktivierung des innovativen und benutzerfreundlichen Systems und mit der Bank of Communications, wo die neuen Uhren erhältlich sind. 

Swatch Bellamy feierte bei einer Pressekonferenz am 14. Oktober 2015 im Swatch Art Peace Hotel am geschichtsträchtigen „Bund“ in Shanghai ihre weltweite Premiere. Nick Hayek, CEO Swatch Group, Chen Zhi, Vice Chairman bei UnionPay, und Tao Wen, General Manager of Personal Finance Services Department der Bank of Communications, präsentierten Gästen und Medien das Projekt in dem historischen Hotel, wo Künstler auch vom Artist-in-Residence-Programm des berühmten Uhrenherstellers profitieren können. Im Anschluss daran unterzeichneten die Hauptakteure das Partnerschaftsabkommen. Die durch SWATCH BELLAMY gebotene neue Zahlungsmethode wird von den Partnern ab Januar 2016 auf den Markt gebracht und in den darauffolgenden Monaten auf ganz China ausgeweitet.

Swatch Bellamy wird in Kürze in der Schweiz zusammen mit einer Schweizer Bank und Partnern für sichere Transaktionen sowie in den USA lanciert werden. 

Über Swatch

Swatch, von Nicolas G. Hayek 1983 gegründet, ist einer der führenden Schweizer Uhrenhersteller und gleichzeitig eine der weltweit berühmtesten Marken. Die ersten Swatch Uhren verblüfften ihr Publikum durch ein revolutionäres Konzept, kreatives Design und die Lust an der Provokation. Auch heute noch überrascht Swatch mit Innovationen, neuen Modellen, Kollektionen und Sondereditionen. Durch das grosse Engagement, das die Marke in den Bereichen Snowboarden, Freeskiing, Surfen, Beach Volleyball, und Mountainbike Slopestyle seit langem zeigt, bewahrt sich das Unternehmen seine starke Präsenz in der Welt des Sports. Von Beginn an suchte Swatch die Verbindung mit der Kunst und mit Künstlern – Uhren von Swatch sind und bleiben eine beliebte Leinwand für Künstler der unterschiedlichsten Horizonte und Stilrichtungen. 

Über UnionPay

UnionPay sorgt für den Aufbau und Betrieb eines Interbanksystems für Abrechnungsdienste. Auf der Grundlage des weltweiten Kartennetzes entwickelt UnionPay kreative Zahlungssysteme und fördert die Entwicklung und Nutzung von Bankkarten. UnionPay ist bestrebt, den Karteninhabern qualitativ hochwertige, effiziente und sichere Dienste zur Verfügung zu stellen. Die Gesamtzahl der weltweit ausgegebenen UnionPay-Karten beläuft sich derzeit auf fast 5 Milliarden mit einem erweiterten Akzeptanznetz für die UnionPay-Karte in kleinen und mittelgrossen Städten und weiten ländlichen Regionen sowie in 150 Ländern und Regionen in Asien, Europa, Nord- und Lateinamerika, Ozeanien und Afrika. UnionPay verfügt weltweit über rund 30 Millionen Sonderhändler und hat mehr als 1,8 Millionen Geldautomaten. UnionPay arbeitet aktiv mit verschiedenen Akteuren der Industrie und mit Organisationen zusammen, die Transaktionen abwickeln. Weitere Informationen finden Sie unter: www.unionpay.com

Über Bank of Communications

Die 1908 gegründete Bank of Communications gehört zu den fünf führenden Geschäftsbanken in China. BOCOM verfolgt die Strategie, sich zu einer erstrangigen öffentlichen Bankengruppe zu entwickeln, die sich über internationale Expansion und den Aufbau einer universellen Bankenplattform auf Vermögensverwaltungsdienste konzentriert. Die Bank ist einer der grössten Finanzdienstleister Chinas. Das Leistungsspektrum der Bank umfasst Commercial Banking, Wertpapierdienstleistungen, Trust Services, Financial Leasing, Fondsverwaltung, Versicherung, Offshore-Banking etc. Die Bank hat 30 Provinzableger in ganz China mit landesweit insgesamt 2785 Filialen in 230 Städten und 165 Kreisen. Des Weiteren gründete sie 15 Überseestandorte und unterhält Beziehungen zu mehr als 1658 Kreditinstituten in 142 Ländern oder Regionen. 2015 wird die Bank im siebten Jahr in Folge in der Rangliste FORTUNE 500 geführt. Im Bereich Betriebsertrag belegte die Gruppe den 190. Platz. Darüber hinaus wurde die Gruppe auf der Rangliste der weltweit besten 1000 Banken durch das Magazin The Banker als Nr. 17 im Bereich Kernkapital eingestuft.

Ähnliche News

Swatch bei der Biennale di Venezia 2022

Swatch bei der Biennale di Venezia 2022

SWATCH PRÄSENTIERT DIE STADT VENEDIG BEI DER 59. INTERNATIONALEN KUNSTAUSSTELLUNG LA BIENNALE DI VENEZIA AUS ZWEI KÜNSTLERISCHEN BLICKWINKELN. Swatch freut sich, bei der 59. Internationalen Kunstausstellung Biennale di Venezia bereits zum sechsten Mal in Folge als Hauptpartner beteiligt zu sein. Als begeisterter und engagierter Unterstützer der zeitgenössischen Kunst wird Swatch an beiden Standorten dieses mit Spannung erwarteten Ereignisses Werke ausstellen. In der Sale d‘Armi des…

Omega X Swatch: Bioceramic MoonSwatch Kollektion

Omega X Swatch: Bioceramic MoonSwatch Kollektion

SWATCH FEIERT EINE DER LEGENDÄRSTEN UHREN DER SCHWEIZER UHRENBRANCHE mit der 11-teiligen BIOCERAMIC MoonSwatch Kollektion. watch und Omega haben in einem gemeinsamen Projekt eine innovative Swatch-Version der Speedmaster Moonwatch entworfen. In der so unerwarteten wie provokativen und visionären Partnerschaft – einer Premiere für Swatch und Omega – kulminiert der Trend zu Kooperationen zwischen Luxus- und Streetstyle-Marken, aus denen innovative, neue Produkte…

SWATCH UND DAS CENTRE POMPIDOU PRÄSENTIEREN EINE KUNSTVOLLE UHRENKOLLEKTION

SWATCH UND DAS CENTRE POMPIDOU PRÄSENTIEREN EINE KUNSTVOLLE UHRENKOLLEKTION

Sechs Meisterwerke, neu aufgelegt als farbenprächtige Zeitmesser. Mit der Swatch X Centre Pompidou-Kollektion öffnet Swatch die Türen zu einer der weltweit größten Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst. Sechs weltbekannte Meisterwerke aus dem Pariser Museum wurden als Statement-Uhreninterpretiert, darunter Werke von Frida Kahlo, Amedeo Modigliani, Robert Delaunay, Vassily Kandinsky und Piet Mondrian.…