Swatch und MoMA präsentieren gemeinsame Sondereditionen

Swatch and MoMA collaborate to launch special edition watches

From our collection to yours, Swatch X MoMA

Im Rahmen ihrer Museum Journey Reihe präsentiert Swatch eine Sonderedition in Zusammenarbeit mit dem Museum of Modern Art (MoMA). Die Uhren werden ab dem 4. März 2021 weltweit in den Swatch Stores und auf swatch.com sowie in den MoMA Design Stores weltweit und auf store.moma.org erhältlich sein.

Die Kollektion umfasst sechs einzigartige Kreationen in Anlehnung an ausgewählte Kunstwerke aus der Sammlung des MoMA: Sternennacht von Vincent van Gogh (1889), Die Hoffnung II von Gustav Klimt (1907-1908), Der Traum von Henri Rousseau (1910), Komposition im Oval mit Farbflächen 1 von Piet Mondrian (1914), The City and Design, The Wonders of Life on Earth, Isamu Kurita von Tadanori Yokoo (1966) und New York von Tadanori Yokoo (1968). Die Uhren können einzeln oder als Special Set erworben werden. Hierfür haben Swatch und das MoMA eine spezielle Verpackung entworfen, die inspiriert ist von der Blade Stair, dem markanten architektonischen Merkmal des MoMA.

Swatch hat auch mit der Künstlerin Beatriz Milhazes zusammengearbeitet und drei ihrer Werke – SucculentEggplants (Suculentas Beringelas) (1996), The Mirror (O Espelho) (2000) und Meu Bem (2008) – von der Sammlung des MoMA auf die Swatch X You Plattform gebracht. Mit Swatch X You kann jeder seine eigene, individuelle Uhr kreieren – entweder auf swatch.com, in ausgewählten Swatch Stores oder für eine begrenzte Zeit auch im MoMA Design Store in Midtown, New York.

«Wir sind stolz auf die Fortsetzung der andauernden Beziehung zwischen dem MoMA und Swatch in Form dieser neuen Uhrenkollektion, angelehnt an ausgewählte Kunstwerke aus der Sammlung des MoMA. Das Engagement des MoMA für gutes Design als Teil des täglichen Lebens spiegelt sich in den Uhren von Swatch wider», so Robin Sayetta, Associate Director of Business Development im MoMA.

Das MoMA zählt drei Uhren von Swatch zu seiner ständigen Sammlung: GB100 (1983), GK100 Jelly Fish (1985) und SFK100 Jelly Skin (1998). Die Uhren von Swatch waren bereits in vier MoMA-Ausstellungen zu sehen: «Humble Masterpieces» (2004), «Architecture and Design: Inaugural Installation» (2004-2005), «Standard Deviations: Types and Families in Contemporary Design» (2011-2012) sowie in jüngster Vergangenheit «Items: Is Fashion Modern?» (2017-2018).

 

Ähnliche News

Swatch X Peanuts Collection

Swatch X Peanuts Collection

HIER KOMMT DIE RASSELBANDE!. Snoopy, Charlie Brown, Woodstock und der ganze Rest der Gang erobern die Swatch-Uhren. Mit der Swatch X Peanuts-Kollaboration stehen gute Vibes und bunte Abenteuer an: Die Kollektion mit den legendären Charakteren ihres Schöpfers Charles M. Schulz steckt voll Fantasie und den schönsten Momenten der Comics. Spaß für das innere Kind, den man am…

SWATCH GREIFT MIT NEUER SPACE-KOLLEKTION NACH DEN STERNEN

SWATCH GREIFT MIT NEUER SPACE-KOLLEKTION NACH DEN STERNEN

EINE HOMMAGE AN NASA UND IHRE LEGENDÄREN ASTRONAUTENANZÜGE. Zeit ist, was man daraus macht, und bei Swatch kennt der Himmel keine Grenzen, nur Träume. Das Image der NASA hat sich über die Generationen gewandelt, und doch gibt es eine Konstante – die Raumfahrtagentur beflügelt seit jeher die Fantasie und das Verlangen, die Sterne zu erkunden und neue Horizonte zu entdecken. Die jüngste Kollektion der Marke…

Swatch erschliesst neue Territorien

Swatch erschliesst neue Territorien

Swatch präsentiert seine jüngste Innovation: BIOCERAMIC. Nur wenige Monate, nachdem im September 2020 die erste Swatch aus Materialien biologischen Ursprungs vorgestellt wurde, kommt jetzt ein neuer, einzigartiger Mix aus Keramik und biologisch gewonnenem Kunststoff heraus – made by Swatch. Zwei Drittel Keramik, ein Drittel Bio-Plastik:…