Saype X MoonSwatch

Saype X MoonSwatch

DER VISIONÄRE KÜNSTLER SAYPE LÄSST SICH FÜR SWATCH vom Universum und der MoonSwatch zu seinen Land Art-Installationen inspirieren

Swatch hat den renommierten modernen Land Art-Künstler Saype beauftragt, zwei Kunstwerke zu schaffen, die von der BIOCERAMIC MoonSwatch-Kollektion inspiriert sind.

Der grundlegenden Überzeugung von Swatch folgend, dass Kunst und Kunstschaffende die Welt zu einem besseren Ort machen, schlägt diese jüngste Kooperation ein neues Kapitel auf, wobei zum ersten Mal das MoonSwatch-Universum die Inspiration für ein Kunstprojekt abgab. Swatch ist stolz darauf, an der Seite eines so innovativen und wegweisenden Künstlers erstmals ein Land Art-Projekt in Angriff zu nehmen.

Aus der Zusammenarbeit mit Saype, einem Pionier der neuen Land Art-Bewegung, sind zwei vergängliche Kunstwerke hervorgegangen. Gegenstand der beiden Werke sind Kinder, die über die Geheimnisse des Universums staunen und von der Raumfahrt und dem Himmel träumen. Die atemberaubenden Landschaften Kenias bilden dafür die Leinwand. Das Bild des kleinen Mädchens misst 120 mal 60 Meter bei einer Gesamtfläche von 7.200 Quadratmetern, das des kleinen Jungen 50 mal 120 Meter, also insgesamt 6.000 Quadratmeter.

Von oben betrachtet liegen die Bilder einander gegenüber, ganz als ob eine Verbindung zwischen den beiden besteht. Der Junge aus dem Werk „His Bright Dream“ wirkt unschuldig in seiner Haltung, er hat das Wesen eines Träumers. Das Mädchen aus „Her Bold Dream“ scheint sich hingegen des Universums um sie herum stärker bewusst zu sein.

Für seine einzigartigen Installationen verwendet Saype eine 100 % umweltfreundliche Farbe, die er selbst entwickelt hat. Damit ist er in der Lage, gigantische Fresken von riesigen Ausmaßen direkt im Terrain zu schaffen. Werkzeuge und 600 kg Pigmente wurden aus Europa importiert, damit Saype und sein 10-köpfiges Team, darunter auch kenianische Einheimische, die Gemälde entstehen lassen konnten.

Die Wetterbedingungen gaben dem Projekt eine gewisse Unvorhersehbarkeit, der Saype jedoch mit Optimismus und Anpassungsfähigkeit begegnete. Der zwei Tagesreisen von Nairobi entfernte Ort ist so abgelegen, dass es nicht einmal Handyempfang gibt. Aufgrund des unfreundlichen Wetters musste der Künstler auch auf ein Scouting des Standorts verzichten. Letztendlich fiel seine Wahl auf eine Location, die die Dimensionen seiner Bilder zuließ. Auch der Entstehungsprozess war mitbetroffen: Gleich nachdem der Künstler sein Werk fertiggestellt hatte, zog ein für die Jahreszeit ungewöhnlicher Regen über das Gebiet und wusch die Fresken weg. Doch dieser Rückschlag trug lediglich zum Reichtum des Projekts bei, da Saype seine Werke einfach neu malte und dies als Chance betrachtete, sich weiter in seinem Handwerk zu üben.

Saype beschreibt seine Motivation hinter dem Projekt: „Die Menschheit beobachtet die Sterne bereits seit Urzeiten. Und auch wenn sich unsere Sicht durch die Wissenschaft von einem Himmelsdach hin zu schwindelerregender Unendlichkeit gewandelt hat, bleibt der Zauber intakt. Ich habe genau diese Mondlandschaft hier in Kenia gewählt, um mich auszudrücken, einen so surrealen Ort, dass man nicht länger das Gefühl hat, auf der Erde zu sein.” Ebenso wie bei der Kooperation von Swatch und OMEGA gehe es bei dieser Geschichte um einen universellen Traum: das Weltall zu bereisen, das uns bei Einbruch der Nacht so nah zu sein scheint, zu den Sternen zu fliegen und zu spielen wie ein Kind.

Die Fresken verschwinden in der Landschaft, sobald sie dem Wetter ausgesetzt sind. Sie leben jedoch in Form der atemberaubenden Drohnenaufnahmen fort, die ab 26. Mai 2023 online zu sehen sein werden.

 

Ähnliche News

Swatch Ocean of Storms

Swatch Ocean of Storms

Ein neuer Ozean gesellt sich zu den fünf Uhren und fünf Ozeanen der Blancpain X Swatch-Kooperation. Unser Planet hat zwar nur fünf Ozeane, doch Swatch heisst nun auch OCEAN OF STORMS in seiner Bioceramic Scuba Fifty Fathoms-Kollektion willkommen. Diese ist der legendären Fifty Fathoms von Blancpain gewidmet, die als erste echte Taucheruhr vor über…

Swatch Bioceramic Scuba Fifty Fathoms

Swatch Bioceramic Scuba Fifty Fathoms

 Swatch feiert eine weitere Legende der Schweizer Uhrmacherkunst: die Fifty Fathoms von Blancpain. Dieses Modell,  entstanden vor exakt siebzig Jahren, revolutionierte als erste echte Taucheruhr die Uhrenbranche. Die 1953 lancierte Uhr wurde von einem Taucher für die Anforderungen der Erforschung der Ozeane geschaffen und avancierte in…

SWATCH BIOCERAMIC WHAT IF?-KOLLEKTION

SWATCH BIOCERAMIC WHAT IF?-KOLLEKTION

Ein einziger Moment kann alles verändern. Wir schreiben das Jahr 1982: Die Gründer der Marke, die später unter dem Namen Swatch bekannt werden sollte, stehen vor einer grundlegenden Entscheidung: Soll die neue revolutionäre Armbanduhr rund oder quadratisch sein? Vier Jahrzehnte später ist längst bekannt, dass die schicksalhafte Wahl der runden…