Swatch x JEAN-MICHEL BASQUIAT

Swatch x JEAN-MICHEL BASQUIAT

Die Swatch Art Journey greift auf die weltberühmten Bilder aus den frühen 1980er Jahren des Künstlers aus New York zurück.

Im Mai kommt die fünfte Story Kollektion der Swatch Art Journey 2023, welche die Liebe von Swatch für bahnbrechende Künstler verkörpert. Die Swatch x JEAN-MICHEL BASQUIAT Kollektion ist eine lebendige Hommage an den New Yorker Künstler mit Kultstatus, der es wagte, die Grenzen konventioneller Kunst zu sprengen, und dazu beitrug, die Strassenkunst-Subkultur zu einer kritisch akzeptierten Kunstform zu machen.

Drei Modelle und ein Spezial-Set fangen den für Basquiat typischen Stil ein und stecken voller starker Bilder und allen möglichen Codes. Jedes Modell ist für sich genommen ein Meisterwerk und bringt seine ausgefallenen Kompositionen und seine Furchtlosigkeit so richtig zur Geltung.

Für das Kampagnen-Shooting der Kollektion vereinte Swatch Basquiats Kunst mit der weltweiten Skate- und BMX-Kultur von heute. Swatch Proteam Athleten, der Profi-Skateboarder und Weltmeister Andy Anderson und der neunmalige BMX-Weltmeister Matthias Dandois tragen die Modelle aus der Kollektion, während sie die Strassen erobern, und stellen so das Zusammenspiel von Kunst und Sport zur Schau.

 

Swatch x JEAN-MICHEL BASQUIAT

HOLLYWOOD AFRICANS  by JEAN-MICHEL BASQUIATHOLLYWOOD AFRICANS by JEAN-MICHEL BASQUIAT

Dieses Modell wurde von Basquiats ursprünglichem Kunstwerk von 1983 inspiriert, das die verschiedenen Stereotypen von Afroamerikanern in der Unterhaltungsindustrie, und der amerikanischen Gesellschaft im Allgemeinen, zum Thema hat.

Auf dem Zifferblatt der leuchtend gelben Uhr sind die drei Figuren aus dem Gemälde zu sehen, die den Künstler mit dem Rapper Rammellzee und dem Maler Toxic darstellen, der mit ihm aus New York gekommen war. Wie in allen Kunstwerken von Basquiat werden auch hier Text, Bilder und abstrakte Zeichen vereint, um eine vervielfachte Energie zu erzeugen.

ISHTAR by JEAN-MICHEL BASQUIATISHTAR by JEAN-MICHEL BASQUIAT

Das Kunstwerk aus dem Jahr 1983 ist nach Ishtar benannt, der mesopotamischen Göttin der Fruchtbarkeit und des Krieges.

Im Mittelpunkt des schwarzen Zifferblatts steht die Kombination aus Schriftzügen und römischen Zahlen auf dem Gemälde. Auf dem Armband sind hingegen verschiedene Elemente des Kunstwerks zu sehen. Hier werden historische Anspielungen auf die Macht mit Abbildungen von für Basquiats Werk typischen Gesichtern kombiniert.

(UNTITLED)  by JEAN-MICHEL BASQUIAT(UNTITLED) by JEAN-MICHEL BASQUIAT

Der Künstler hat seine Kunstwerke für gewöhnlich auf unterschiedliche Weise „signiert“. Auf dem Zifferblatt dieses Modells ist die berühmte dreizackige Krone des Künstlers in markanten schwarzen Linien zu sehen, die auch auf dem Originalkunstwerk von 1982 hervorsticht – perfekt eingerahmt von dem Gehäuse, der Armband-Unterseite und der Schlaufe in Schwarz.

Vollendet wird das Design mit der Signatur von Jean-Michel Basquiat auf dem unteren Band. 

ÜBER JEAN-MICHEL BASQUIAT

Jean-Michel Basquiat gehört zu den bekanntesten Künstlern seiner Generation und gilt weithin als einer der wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Seine künstlerische Laufbahn reichte von den späten 1970er Jahren bis in die 1980er, bis zu seinem Tod 1988 im Alter von 27.

Basquiats Arbeiten sind provokant und roh. Durch einen mutigen Sinn für Farbe und Komposition bewahrt er ein gutes Gleichgewicht zwischen scheinbar gegensätzlichen Kräften wie Kontrolle und Spontaneität, Drohung und Verstand, urbaner Symbolik und Primitivismus. Die Marke Basquiat verkörpert die Werte und Ambitionen einer jungen, internationalen urbanen Kultur. Basquiat arbeitete häufig Wörter in seine Gemälde ein. Vor seiner Laufbahn als Maler fertigte er vom Punk inspirierte Postkarten an, um sie auf der Strasse zu verkaufen, und wurde unter dem Namen SAMO für seine politisch-poetischen Graffitis bekannt.

Die Verknüpfung mehrerer Medien ist ein integraler Bestandteil von Basquiats Kunst. Seine Bilder zeichnen sich dadurch aus, dass auf ihnen die verschiedensten Texte und Codes zu finden sind: Wörter, Buchstaben, Zahlen, Piktogramme, Logos, Kartensymbole, Diagramme und mehr. Ausserdem typisch für ihn sind mehrteilige Bilder und einzelne Leinwände mit freigelegten Spannrahmen, deren Oberfläche dicht mit Schritfzügen, Collagen und symbolischen Bildern bedeckt sind.

 

Ähnliche News

MISSION TO THE MOONPHASE – NEW MOON

MISSION TO THE MOONPHASE – NEW MOON

Die Bioceramic MoonSwatch MISSION TO THE MOONPHASE hat doppelt gute Aussichten. Nach dem Launch am 26. März feiert Swatch nun den Neumond – mit der komplett schwarzen NEW MOON Uhr. Wie schon das FULL MOON Modell ist auch bei dieser Uhr eine Mondphase auf dem Zifferblatt zu sehen. Wer genau hinsieht, ertappt zudem Snoopy bei einem Nickerchen auf…

MoonSwatch Mission to the MoonPhase

MoonSwatch Mission to the MoonPhase

„Houston, die Bioceramic MoonSwatch MISSION TO THE MOONPHASE ist gelandet. Ein neues Modell, zur Feier des Vollmonds ganz in Weiss, hat reibungslos auf dem Mond aufgesetzt, am geplanten Standort und zum geplanten Zeitpunkt.“ Zwei Jahre nach dem Launch der in Zusammenarbeit kreierten Omega X Swatch wird die legendäre Kollektion um ein weiteres…

Swatch x Tate Gallery Kollektion

Swatch x Tate Gallery Kollektion

Die Kunst hat die Kraft, uns an andere Orte zu versetzen. Wunderbare Dinge können geschehen, wenn wir uns die Zeit nehmen, innezuhalten und zu schauen. Dieses Jahr hat sich Swatch mit den weltberühmten Tate Gallerien zusammengetan, um dem Publikum im Rahmen der diesjährigen Swatch Art Journey mehr Kunst näher zu bringen. Das Ergebnis ist eine ganz…