Omega Museum in Biel

Omega Museum

Wiedereröffnung des Omega Museums in Biel

Nach umfangreichen Renovationsarbeiten öffnet das Omega Museum am 3. Mai 2010 seine Türen.

Das Omega Museum wurde im Januar 1984 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und ist das älteste Uhrenmuseum, das sich der Geschichte einer einzigen Marke widmet. Das Museum liegt direkt gegenüber des Omega-Hauptsitzes in Biel und umfasst eine beeindruckende Sammlung, unter anderem die Werkbank von Louis Brandt.

Stephen Urquhart, Präsident von Omega hat die Renovierungsarbeiten mit einer archäologischen Ausgrabung verglichen. «Wir haben nicht nur das Museum renoviert aber zugleich zahlreiche Elemente des Gebäudes restauriert. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Das Projekt gab uns die Gelegenheit, die vollständige Sammlung zu prüfen. Zum teil werden diverse Gegenstände, von deren Existenz wir vorher nicht einmal wussten, zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert». Wie zum Beispiel die Taschenuhr von Albert Einstein.

Die Besucher werden die Gelegenheit haben diverse Zeitmessung-Geräte zu sehen, welche im Laufe der Olympischen Geschichte seit 1932 von Omega entwickelt wurden.

Omega war eng mit den bemannten Raumfahrtprogrammen der NASA beteiligt. Die Omega Speedmaster nahm an allen sechs Mondlandungen teil und wird weiterhin für Aussenbordtätigkeiten getragen. In der Museumsausstellung steht vor allem eins im Vordergrund - die Omega Speedmaster. Zu sehen sind vier Speedmasters, die während diversen Mondexpeditionen getragen wurden.

Eine Abteilung des Museums steht ausschliesslich für Prototypen da. Uhren, die von Omega entwickelt wurden, aber aus verschiedenen Gründen nie kommerzialisiert wurden.

Sehr beliebt waren bei den Museumsbesuchern die Armbanduhr von Autor / Abenteurer / Spion T.E. Lawrence (Lawrence von Arabien) sowie die Uhr von John F. Kennedy die er während seiner Amtseinführung als Präsident der Vereinigten Staaten getragen hat.

Das renovierte Omega Museum – Jakob-Stämpflistrasse 96, CH-2502 Biel (Schweiz) – wird jeweils von Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 17.00 Uhr der Öffentlichkeit offen stehen, ausser an Feiertagen. Der Eintritt ist kostenlos und die Führungen finden in englischer, französischer und deutscher Sprache statt.

 

Ähnliche News

Die Omega Speedmaster Chronoscope

Die Omega Speedmaster Chronoscope

Das Wort Chronoscope setzt sich aus zwei traditionellen griechischen Ausdrücken zusammen. „Chronos“ bedeutet „Zeit“ und „Scope“ steht für „beobachten“. In der Regel misst das Gerät die Dauer zwischen zwei Zeitpunkten oder Ereignissen. OMEGAs faszinierende neue Chronoscope mit 43 mm Durchmesser erfüllt diese Funktion mit Bravour – und auf mehreren…

Omega bei den Olympischen Spiele 2020 in Tokio

Omega bei den Olympischen Spiele 2020 in Tokio

Mit etwas Verzögerung wird Omega im Land der aufgehenden Sonne dieses Jahr abermals die Ehre zuteil, olympische Träume aufzuzeichnen. Zum insgesamt 29. Mal wird das Unternehmen seine Rolle als offizieller Zeitnehmer der Olympischen Spiele wahrnehmen und dabei seine fast 90-jährige Erfahrung einbringen. 339 Wettkämpfe in 33 Sportarten – und Omega…

Omega Seamaster 300 aus Bronze-Gold

Omega Seamaster 300 aus Bronze-Gold

Die neue Omega Seamaster 300-Kollektion beinhaltet ein 41-mm-Modell, das aus Omegas exklusivem Bronze-Gold gefertigt ist. Es handelt sich dabei um die allererste Omega Uhr, die aus dieser, zum Patent angemeldeten Legierung hergestellt wird. Bronze hat im Zusammenhang mit der Erforschung der Meere eine lange und traditionsreiche Geschichte…