Die neue Hamilton PSR

Hamilton PSR

EIN SCHLAFENDER RIESE WIRD WACHGEKÜSST

Die PSR von Hamilton lässt das Design der allerersten Digitaluhr wiederauferstehen und damit einen Klassiker des Raumfahrtzeitalters, der den Weg zu einer neuen Art der Zeitmessung gewiesen hat

Die Original-Digitalarmbanduhr ist zurück. Die Hamilton Pulsar war eine der legendären Kreationen des Weltraumzeitalters. Ihre bahnbrechende Technologie rüttelte den Markt auf, und ihr futuristisches Aussehen machte sie zum Liebling von Vordenkern und Stilbildnern wie Jack Nicholson, Joe Frazier, Elton John und Keith Richards. Mit der Hamilton PSR holen wir voller Stolz den vertrauten Stil einer Digitaluhr zurück, die die Welt verändert hat.

Der 6. Mai 1970 gilt als einer der bedeutendsten Momente in der Geschichte der Armbanduhr. Bei einer Pressekonferenz im New Yorker Restaurant ‚The Four Seasons‘ präsentierte Hamilton der Welt die erste elektronische Armbanduhr mit Digitalanzeige. Die Hamilton Pulsar war nach den pulsierenden Neutronensternen benannt worden, die Strahlung mit einer ultra-präzisen Frequenz aussenden. Mit ihr schien ein Objekt direkt der Science-Fiction entsprungen zu sein, denn es gab keine beweglichen Teile, kein Ticken und eine unvergleichliche Lebensdauer und Genauigkeit. 

Doch diese ‚Science‘ war Wirklichkeit. Der geniale ‚Solid State-Computer fürs Handgelenk‘, den Hamilton in seiner Heimatstadt Lancaster, Pennsylvania, entwickelt hatte, sollte die Art verändern, wie wir die Zeit messen. 

Die Öffentlichkeit erhaschte erstmals bei der US-Fernsehsendung ‚The Tonight Show‘ einen Blick auf den Prototypen der Pulsar, als Johnny Carson ihre einzigartige Funktionsweise demonstrierte: Mit einem Druck auf einen Knopf an der Seite der Uhr erschien die Uhrzeit in roten LED-Ziffern auf der dunklen Anzeige und bei Halten des Knopfs wurden die verstreichenden Sekunden sichtbar. Die Uhr konnte über einen im Armband verborgenen magnetischen Streifen eingestellt werden.

Das Einführungsmodell der Hamilton Pulsar, die P1, wurde 1972 mit einem originellen, zu der bahnbrechenden Technologie passenden ‚Space-Age‘-Design auf den Markt gebracht. Mit einem avantgardistischen Kissengehäuse und einem Armband aus 18-Karat-Gelbgold war die P1 eindeutig ein Produkt für die Elite, deren Preis von 2.100 $ dem eines Familienautos entsprach. Elvis Presley gehörte zu den Pionieren, die eines der 400 Exemplare ergatterte. 

In den darauffolgenden Jahren machte sich der Armband-Computer für die breite Öffentlichkeit bereit. Die Pulsar P2 aus Edelstahl mit einem etwas runderen Gehäusedesign und einem verbesserten Chip-Modul wurde 1973 eingeführt und ebnete den Weg für den aufkommenden Digitaluhr-Markt. Sie wurde in großer Stückzahl produziert und war ein kolossaler Erfolg. Getragen wurde sie unter anderem von Keith Richards, Joe Frazier, Elton John, Giovanni Agnelli und US-Präsident Gerald Ford. Sie war der Inbegriff von Coolness.

Hamilton hatte damit einer vollkommen neuen Art von Zeitmessern in die Startlöcher verholfen. 

AUFERSTEHUNG EINER WELTVERÄNDERNDEN UHR

Mit der neuen PSR von Hamilton reaktivieren wir diese Ikone der 70er-Jahre in Stil und Technologie. Es stehen zwei Versionen der PSR zur Verfügung: eine aus Edelstahl und eine aus PVD-beschichtetem Edelstahl in Gelbgold, die auf 1.970 Exemplare limitiert ist. 

Beide Uhren sind mit einem Gehäuse in dem unnachahmlichen breiten Kissenstil der P2 mit den identischen Maßen von 40,8 mm x 34,7 mm versehen. Die Uhren sind bis zu 10 bar (100 m) wasserdicht.

Einer der Unterschiede zu den Vorgängerversionen ist die Zeitanzeige. Die Hamilton PSR ist mit einem Hybrid-Display ausgestattet, das die Technologien der reflektierenden Flüssigkristallanzeige (LCD) und der emittierenden organischen Leuchtdioden (OLED) kombiniert. Beim Betätigen des Drückers werden wieder die hellroten OLED-Ziffern in der bekannten Form als ‚digitale Punkte‘ angezeigt, während das LCD-Display sicherstellt, dass die Zeit auch bei Tageslicht gut ablesbar ist. Aufgrund der Kombination beider Technologien hat das Display nur einen sehr geringen Energieverbrauch.

Die PSR von Hamilton ist eine zeitgemäße Reminiszenz an die Epoche, in der die digitale Welt ihren Anfang nahm, und erinnert daran, was elektronische Zeitmessung einst bedeutete. Genauso wie damals ist die PSR der Inbegriff von Coolness und eine Uhr für diejenigen, die auf ein echtes Statement Wert legen. 

 

Ähnliche News

Hamilton Khaki Navy BeLOWZERO - Offizielle Uhr von TENET

Hamilton Khaki Navy BeLOWZERO - Offizielle Uhr von TENET

Eine Hamilton Sonderanfertigung in Christopher Nolans neuem Sci-Fi-Action-Film Tenet  Die Designer und Ingenieure von Hamilton produzierten in Zusammenarbeit mit dem Designteam von Christopher Nolans neuem Film TENET eine massgefertigte Uhr mit einzigartigen Merkmalen.  Seit Jahrzehnten spielen bei Filmemachern und Publikum gleichermassen beliebte Uhren…

DIE KHAKI FIELD TITANIUM: BEREIT FÜR JEDEN EINSATZ

DIE KHAKI FIELD TITANIUM: BEREIT FÜR JEDEN EINSATZ

LEICHTGEWICHTIGE FUNKTIONALITÄT UND MILITÄRISCHER STIL Über 100 Jahre lang lieferte Hamilton Tausende von Uhren an das Militär. Heute nutzen wir diese Erfahrung, um Felduhren für das moderne Leben zu kreieren. Mit einer Kombination aus Leichtgewicht, Funktionalität und militärischem Stil ist unsere neue Khaki Field Titanium Automatic jederzeit…

HAMILTON X SCHOTT NYC: PURE AMERICAN SPIRIT

HAMILTON X SCHOTT NYC: PURE AMERICAN SPIRIT

HAMILTON KHAKI PILOT SCHOTT NYC Wenn wir an American Spirit denken, kommen uns zwei Marken in den Sinn: Hamilton und Schott NYC. Beide Marken, einst von der U.S. Army wegen ihrer herausragenden Qualität und Zuverlässigkeit ausgewählt, stellten im Zweiten Weltkrieg Piloten hochwertige Uhren bzw. Jacken zur Verfügung, die zu Symbolen des Militärstils der…