Tissot PRX Powermatic 80

Tissot PRX Powermatic 80

Retro, cool und chic

Im Kielwasser des strahlenden Erfolgs seiner PRX 20 405 hebt Tissot sein sportlich-elegantes Modell mit integriertem Armband neuen Horizonten entgegen. Dank seines schachbrettartigen Relief-Zifferblatts und des leistungsstarken Automatikwerks ist die Powermatic 80 bald nicht mehr vom Handgelenk wegzudenken.

Als „Innovator by Tradition“ strebt Tissot seit jeher danach, die Designs in ihre Zeit einzubetten. So kreierte Tissot 1978 auch ein Quarzmodell, das sich durch ein Armband mit einem großen querliegenden Kettenglied auszeichnete, das perfekt in das flache, zarte Gehäuse in Tonneauform integriert war. Einige Jahre später ließ Tissot den Namen PRX eintragen. „PR“ steht für präzise und robust. Mit der römischen Ziffer „X“ wird die Tiefe angegeben, bis zu der die Uhr wasserdicht ist. Dabei steht 10 Bar für eine Wasserdichte bis zu 100 Metern. So entstand die Tissot PRX.

Nachdem die Einführung der PRX 40 205 Quarzuhr im Jahr 2020 für Begeisterung gesorgt hatte, legt Tissot mit seinem Pendant mit mechanischem Automatikuhrwerk noch einen drauf. Wie ihre Vorgängerin zeichnet auch die PRX Powermatic 80 sich durch die Ästhetik im 70er-Stil aus. Es ist ein Markenzeichen der zeitlosen Uhren von Tissot, dass sie es schaffen, sich treu zu bleiben und gleichzeitig vollkommen im Heute angekommen sind.

Die Ausführungen

Das Gehäuse der Tissot PRX Powermatic 80 hat einen Durchmesser von 40 mm. Die Dicke ist mit jener der Version mit Quarzuhrwerk vergleichbar, 11,3 mm. Es weist eine leichte Tonneau-Form auf und zeichnet sich durch eine glatte, feine und polierte Lünette aus. An den Seiten wechseln sich vertikal gebürstete, abgerundete Finishes mit polierten Facetten ab.

Die Tissot PRX Powermatic 80 ist mit Zifferblättern mit einem Schachbrettmuster versehen, dessen Relief in das Metallmaterial selbst gedruckt ist. Durch dieses Markenzeichen hebt die PRX Powermatic 80 sich sofort von ihren Gegenstücken aus Quarz ab. Die Zifferblätter sind in drei Farben erhältlich: Schwarz, Silber und Blau.

Die Details

Tissot hat sich dafür entschieden, auf diesen geprägten Oberflächen Indexe zu applizieren. Anders als flache Aufdrucke sorgen diese metallischen Elemente für mehr Profil, Präsenz und Konsistenz für die Linie PRX. Darüber hinaus ist das Datumsfenster auf 3 Uhr von einer abgeschrägten Applikation eingefasst, die es unterstreicht und ziert.

Die Versionen mit einem Zifferblatt in Schwarz und Blau werden vollständig aus Edelstahl gefertigt – vom Armband über die Krone bis hin zu den Indexen. Die dritte PRX Powermatic ist mit einem versilberten Zifferblatt versehen und zeichnet sich durch ihre Lünette, Zeiger, Indexe und ihr Datumsfenster aus. All diese Komponenten sind mit einer PVD-Beschichtung in Roségold behandelt, wodurch die 70er-Jahre-Optik des Designs weiter hervorgehoben wird.

Die mechanische Natur dieser Modelle wird auf dem Zifferblatt durch den Schriftzug „Powermatic 80“ wieder aufgegriffen. Er zeigt an, dass die PRX Automatikversionen das Aushängeschild der mechanischen Uhrwerke in sich tragen, die von Tissot verwendet werden: das Kaliber ETA der Referenz 80.111. Dieses in der Schweiz hergestellte Uhrwerk schlägt mit 3 Hz. Es ist mit einer Nivachron-Spirale ausgerüstet, die eine hervorragende Sicherheit vor Magnetfeldern garantiert. Dank der Optimierung seiner Komponenten wartet es mit einer Gangreserve von 80 Stunden auf. Der transparente Gehäuseboden bietet eine spektakuläre Sicht auf dieses Kaliber, das ganz auf den Tragekomfort des Trägers ausgelegt ist.

Das Design

Die Linien des Gehäuses verlängern sich direkt und ohne Einsatz der traditionellen Hörner in das Armband der PRX Powermatic 80. Dieses Armband ist rund um eine Reihe großer Glieder konzipiert, die die gesamte Breite beanspruchen. Dank seiner Flexibilität und Geschmeidigkeit überzeugt es mit einem herrlichen Fall. Die Satinierung auf den Außenseiten ist ebenso gepflegt wie die polierten Innenseiten. Erstere sorgt für eine maskuline Mattheit und letztere für eine zarte Haptik. Ob Optik, Haptik oder Tragegefühl – diese Uhr ist einfach herrlich.

Die Finesse

Die leuchtenden Zeiger der PRX Powermatic 80 sind in sehr engen Absätzen übereinander gelegt. Dadurch kann das Glas des Zifferblatts abgesenkt und eine Nivellierung erreicht werden. Die von den Tissot-Designern erreichte optische Wirkung führt zu einem Eindruck von Finesse, der selbst die realen Ausmaße des Gehäuses übersteigt.

Die Zahlen durch das Design vergessen zu machen ist Zeichen einer durchdachten Kreation, einem Bereich, in dem Tissot jahrzehntelange Übung besitzt. Die PRX Powermatic 80 schließt damit an eine lange Linie an Uhren an, die Tissot durch ihre Kreativität, Ausführung und Details unsterblich gemacht hat.

 

Ähnliche News

Radsport Champion Primož Roglič ist neuer Tissot-Botschafter

Radsport Champion Primož Roglič ist neuer Tissot-Botschafter

Tissot, offizieller Zeitmesser der drei größten Radsportwettkämpfe der Welt (Tour de France, Vuelta und Giro d’Italia), gibt die Aufnahme von Primož Roglič in sein Team an Botschaftern aus der Welt des Sports bekannt. Der slowenische Champion ist zweifacher Sieger der Spanienrundfahrt, heldenhafter Zweitplatzierter der Tour de France 2020 und…

Tissot Seastar 2000 Professional

Tissot Seastar 2000 Professional

Das Reich der Tiefe. Die Familie der Taucheruhren von Tissot wurde um eine technische und professionelle Neuheit bereichert: die Seastar 2000 Professional. Wasserdicht bis 600 Meter, Heliumventil, Zertifizierung nach ISO 6425, Automatikaliber mit langer Gangreserve, Keramiklünette – das Profil dieser Taucheruhr verfügt über alles, was es für eine Top-Leistung braucht…

Tissot Supersport Chronograph Tour de France 2020

Tissot Supersport Chronograph Tour de France 2020

Tissot liebt den Radsport, und der Radsport liebt Tissot. Die Marke zeigt bereits seit sechs Jahrzehnten ihre bedingungslose Unterstützung – und ihre Liebe – für den Radsport. Neben seinen Rollen als „Offizieller Zeitnehmer“ und „Offizielle Uhr“ der Tour de France begleitet Tissot auch weitere der berühmtesten Rennen der Welt, wie die Vuelta a…