Speedmaster Apollo 11 50th Anniversary Limited Edition

Speedmaster Apollo 11 50th Anniversary Limited Edition

Es ist nun 50 Jahre her, seit die Menschheit ihre ersten kühnen Schritte auf dem Mond machte – ein Moment, der die Geschichte (und die Grenzen des Möglichen) für immer verändert hat. Anlässlich dieses goldenen Jubiläums stellt OMEGA einen brandneuen Speedmaster-Chronographen vor, der eine ganz besondere Beziehung zu den Astronauten und dem Erbe der Apollo 11 Mission herstellt.

 

Wie OMEGA auf dem Mond landete

Neil Armstrong und Buzz Aldrin waren die ersten Menschen, die am 21. Juli 1969 die Mondoberfläche betraten. Ihr Mondspaziergang dauerte nur zweieinhalb Stunden, doch ihre Errungenschaft hat die Geschichte der Weltraumforschung für immer geprägt.

Es war dieser legendäre Moment, als die OMEGA Speedmaster Professional zur ersten Uhr wurde, die auf dem Mond getragen wurde.

Die Mission Apollo 11 ist sicherlich der spektakulärste Augenblick des, mit zahlreichen Momenten gespickten, Weltraumerbes von OMEGA. Der Weg dorthin begann mehr als 10 Jahre zuvor, 1957, als die allererste OMEGA Speedmaster auf den Markt kam.

Dank ihres robusten, zuverlässigen und leicht lesbaren Designs wählten die Piloten („Pilots’ Choice“) die Speedmaster zur Uhr der U.S. Air Force. Viele dieser Flieger-Asse wurden später Astronauten der Mercury-Mission, dem ersten bemannten Raumfahrtprogramm der NASA, und 1963 nahm einer dieser Astronauten, Walter Schirra, seine eigene Speedmaster CK2998 mit auf den Raumflug der Mercury-Atlas 8. Sein Privatmodell, das sechsmal die Erde umkreiste, wurde zur ersten OMEGA-Uhr, die jemals im Weltraum getragen wurde.

1964 beschleunigte sich das Raumfahrtprogramm der NASA rasant und man begann, offiziell nach einer Uhr zu suchen, auf die man sich bei bemannten Raumflügen verlassen konnte. Deke Slayton, der Flight Crew Operations Director, kontaktierte verschiedene Uhrenhersteller in aller Welt, um nach einem Chronographen zu fragen, der am Handgelenk getragen werden konnte. Mehrere Unternehmen, darunter OMEGA, reichten in der Folge ihre Zeitmesser ein, die anspruchsvollen Tests unterzogen wurden – darunter Temperaturschocks, Schlag- und Vibrationstests sowie Funktionsprüfungen im Vakuum.

Nur die OMEGA Speedmaster „überlebte“ diese Tests und wurde daher am 1. März 1965 offiziell als „flugtauglich für alle bemannten Raumfahrtmissionen“ erklärt.
Von diesem Zeitpunkt an war OMEGA der einzige Uhrenlieferant für das Human Space Flight Program der NASA. Die Speedmaster leistete ihre Dienste bei dem nachfolgenden Gemini-Programm und natürlich bei der Apollo-Expedition zum Mond.

James Ragan, der NASA-Ingenieur, der die Prüfungen der Speedmaster 1965 vornahm, hob die wichtige Funktion der OMEGA-Uhr mit folgenden Worten hervor: „Die Uhr war ein Backup. Wenn der Funkkontakt der Astronauten zur Bodenstation abbrach oder die digitalen Zeitmesser auf der Mondoberfläche nicht funktionierten, dann blieb als Einziges die OMEGA-Uhr, die sie am Handgelenk trugen und auf die sie sich verlassen konnten. Sie brauchten ihre OMEGA-Uhr für den Fall, dass Probleme auftreten.“

Die Augen der Welt waren 1969 auf Apollo 11 gerichtet, und jedes Stück Technik und jeder Bausatz musste genau der richtige sein. Für Fehler gab es keinen Platz. Deshalb ist es für OMEGA eine große Ehre zurückzublicken und zu wissen, dass implizit alle Beteiligten des NASA-Programms den Uhren des Unternehmens vertrauten. 50 Jahre später sind wir immer noch unglaublich stolz darauf, in der größten Stunde der Menschheit die Zeit gemessen zu haben.

 

Speedmaster Apollo 11 50th Anniversary Limited Edition

Zur Feier des goldenen Jubiläums der ersten Mondlandung präsentiert OMEGA die, auf 1.014 Stück limitierte Speedmaster Apollo 11 50th Anniversary Limited Edition. 

Dieser Chronograph besteht - in Anlehnung an das Design der berühmten Speedmaster BA145.022 - aus einer neuen, exklusiven 18 Karat Gelbgoldlegierung. Angetrieben wird er vom neuen Master Chronometer Kaliber 3861 mit Handaufzug. OMEGA gewährt auf dieses Modell fünf Jahre Garantie.

 

Ähnliche News

Der Name OMEGA wird 125 Jahre alt

Der Name OMEGA wird 125 Jahre alt

Eine besondere Hommage an die Geschichte und die Präsentation zweier Neukreationen. Mit der Erfindung des revolutionären 19-Linien-Kalibers «OMEGA» im Jahr 1894 wurde einer der berühmtesten Namen der Uhrenindustrie geboren. 125 Jahre später feierte das Unternehmen das Jubiläum mit einem eher privaten Festakt in seinem Haus in Biel, Schweiz. Zum Anlass…

OMEGA Speedmaster Dark Side of the Moon Apollo 8

OMEGA Speedmaster Dark Side of the Moon Apollo 8

Anlässlich des fünfzigsten Jahrestages der Apollo-8-Mission, bei der zum ersten Mal in der Geschichte Menschen zum Mond reisten, präsentiert OMEGA stolz seine neue Speedmaster Dark Side of the Moon Apollo 8. OMEGA hat eine einzigartige Verbindung zur Raumforschung, und seine Speedmaster-Uhren wurden von Astronauten auf zahlreichen historischen…

OMEGA bringt das legendäre Kaliber 321 zurück

OMEGA bringt das legendäre Kaliber 321 zurück

Wenn man Uhrenliebhaber fragt, welches berühmte Uhrwerk sie sich zurückwünschen, werden die meisten das Kaliber 321 von OMEGA nennen. Dieses robuste und elegante Chronographenwerk ist seit den 1940er-Jahren beliebt und wird von Uhrensammlern in der ganzen Welt nach wie vor sehr geschätzt. Heute, über 50 Jahre nach der Fertigung des letzten Kalibers 321,…