BEI JAQUET DROZ ERHEBT SICH ERNEUT DER KOLIBRI IN DIE LUFT

THE NEW FLIGHT OF THE HUMMINGBIRD BY JAQUET DROZ

Mit dieser edlen, sommerlichen und farbenfrohen Kreation stellt die Maison ihre Fähigkeit der Plique-à-jour-Emailkunst unter Beweis, einer Technik, deren einzigartig lebhaftes und natürliches Ergebnis eine seltene Geschicklichkeit erfordert.

Kostbar und traumhaft: Die neue Petite Heure Minute Smalta Clara Colibri glänzt mit einer Frische und Leichtigkeit, deren zugrunde liegende Technik, die sich in den goldenen Konturen verbirgt, Uhrensammler begeistern wird. Mit dieser Kreation zeigt sich Jaquet Droz erneut als eines der wenigen handwerklichen Ateliers, die diese altehrwürdige Technik des Plique-à-jour-Emails wertschätzen, welche vor 1500 Jahren entstanden und mit der Miniatur-Glasmalerei vergleichbar ist.

Im Gegensatz zum Cloisonné oder Champlevé besteht diese Technik darin, das Email in bodenlose Zellen zu füllen. Zunächst wird ein Zifferblatt mit den Konturen des gewünschten Motivs hergestellt. Alle Zwischenräume werden mit Email in verschiedenen Farben gefüllt; anschließend wird das ganze mehrmals hintereinander gebrannt. Jeder Brennvorgang verleiht dem Email seine Farbe und Härte, doch besteht auch jedes Mal das Risiko, dass einige Grad zu viel das Email zerbrechen lassen. Das so erhaltene Plique-à-jour-Email ist wie Buntglas perfekt transparent und spielt mit Licht, Schatten und Reflexen, die das dargestellte Motiv zum Leben erwecken.

Dieses Motiv ist heute das eines Kolibris in subtil abgestuften Grüntönen. Die Maison Jaquet Droz hat nicht weniger als sieben verschiedene Schattierungen hergestellt, um ihre sommerliche, fröhliche Vision des berühmten Vogels zum Ausdruck zu bringen. Durch die Wahl der Petite Heure Minute mit dezentralem Zifferblatt bei zwei Uhr bietet die Marke dem Kolibri eine großzügige Oberfläche, um all seine Farbnuancen und die Virtuosität des Plique-à-jour-Emails (smalta clara auf lateinisch) zur Geltung zu bringen.

Das seltene, edle Stück ist auf Lünette und Bandanstößen mit 100 Diamant besetzt, besitzt ein Zifferblatt aus Perlmutt und erscheint mit einem Numerus Clausus von acht Exemplaren. Der Gehäusedurchmesser beträgt 35 mm, und das Armband besteht aus handgesäumtem, grünem Satin.

Ähnliche News

Jaquet Droz Petite Heure Minute “Dragon”

Jaquet Droz Petite Heure Minute “Dragon”

Das erste Werk aus rer Zusammenarbeit von Jaquet Droz und John Howe. Die Maison und der für die künstlerische Leitung der Saga „Der Herr der Ringe“ berühmte Künstler präsentieren eine Kreation, die das mythische Fabelwesen in einer Miniaturmalerei auf zwei streng limitierten Modellen zur Geltung bringt. Welcher andere Mythos ist auf allen Kontinenten, vom Fernen Osten über Babylon bis zu den Alpen, in allen…

Jaquet Droz im Museo Delle Culture (Mudec)

Jaquet Droz im Museo Delle Culture (Mudec)

Jaquet Droz stellt seine Meisterwerke im Museo Delle Culture (Mudec) in Mailand aus Die Maison hat die Einladung des mailändischen Museo delle Culture (MUDEC) angenommen, die Ausstellung „Robot. The Human Project“ um die historischen Automaten zu ergänzen, die Pierre Jaquet-Droz vor 250 Jahren entwickelt hat. Wenn die Vergangenheit auf die…

Jaquet Droz Grande Seconde Skelet-One

Jaquet Droz Grande Seconde Skelet-One

DIE ZWEI NEUEN ANTLITZE DER GRANDE SECONDE SKELET-ONE Die Plasmakeramik hält einen spektakulären Einzug und glänzt an der Seite des Rotgolds. Tradition einerseits, Technologie andererseits – zwei Ausführungen ergänzen das Repertoire eines Modells, das für die kreative Kühnheit von Jaquet Droz steht. Modern oder traditionell: Und was, wenn man…