Swatch Bioceramic Scuba Fifty Fathoms

Swatch Bioceramic Scuba Fifty Fathoms

HOMMAGE AN EINE UHRENLEGENDE
UND ODE AN DIE WELTMEERE

 Swatch feiert eine weitere Legende der Schweizer Uhrmacherkunst: die Fifty Fathoms von Blancpain. Dieses Modell,  entstanden vor exakt siebzig Jahren, revolutionierte als erste echte Taucheruhr die Uhrenbranche. Die 1953 lancierte Uhr wurde von einem Taucher für die Anforderungen der Erforschung der Ozeane geschaffen und avancierte in kürzester Zeit zum professionellen Zeitmesser der Wahl für Tauchpioniere und Elite-Marinesoldaten in aller Welt.

Im Rahmen einer neuen Kooperation würdigt Swatch diese Uhrenlegende mit fünf neuen Modellen, und bleibt dabei seiner verspielt-witzigen Art treu. Mit dem Namen Bioceramic Scuba Fifty Fathoms spielt die Kollektion auf die Swatch-eigenen SCUBA-Taucheruhren an. Die Uhren dieser nicht limitierten Kollektion reproduzieren sämtliche Kennzeichen der Fifty Fathoms: überragende Wasserdichtigkeit, ausgezeichnete Ablesbarkeit, mechanisches Uhrwerk, gesicherte, einseitig drehbare Lünette und Magnetfeldresistenz. Blancpain und Swatch holten sich ihre Inspiration für diese fünf Swatch-Modelle aus der Tiefsee. So trägt jedes von ihnen den Namen eines der fünf Ozeane des blauen Planeten: ARCTIC OCEAN, PACIFIC OCEAN, ATLANTIC OCEAN, INDIAN OCEAN und ANTARCTIC OCEAN.

Wie es sich für eine Taucheruhr gehört, ist die Bioceramic Scuba Fifty Fathoms im tiefen Wasser dicht – bis zu einer Tiefe von 91 Metern. Eine weitere Anspielung auf Blancpain: Der Name Fifty Fathoms bezieht sich auf Faden, historisch gesehen das maritime Mass für die Tiefe in der englischsprachigen Welt. Fünfzig Faden entsprechen 300 Fuss oder eben 91 Metern.

Swatch Sistem51

Die Bioceramic Scuba Fifty Fathoms verfügt über das mechanische Swatch SISTEM51-Uhrwerk, das erste und einzige mechanische Uhrwerk, dessen Produktion vollständig automatisiert ist. Das Uhrwerk ist dank seiner Nivachron™-Spiralfeder magnetgeschützt und besteht aus nur 51 Teilen, inklusive einer zentralen Schraube sowie einer 90-Stunden-Gangreserve. 2013 revolutionierte SISTEM51 die Welt der Automatikuhren mit einem sichtbaren Uhrwerk: the front tells the time, the back tells the story (Die Vorderseite zeigt die Uhrzeit, die Rückseite erzählt die Geschichte).

Getreu diesem Motto zeigt die Rückseite aller fünf Uhren die Illustration eines prächtigen, farbenfrohen Tiers, das in allen fünf Ozeanen zu Hause ist: Nacktkiemer (wissenschaftliche Bezeichnung Nudibranchia) in Form eines Digitalprints auf dem Rotor des automatischen Uhrwerks. Mittels dieses Rotors zieht sich die Uhr automatisch mit jeder Handbewegung auf. Auf dem Modell ARCTIC OCEAN ist ein Dendronotus Frondosus zu sehen, erkennbar an seiner weichen, subtilen Körperform. PACIFIC OCEAN zeigt Chromodoris Kuiteri, dessen sonnig-bunte Zeichnung an warme, kristallblaue Gewässer erinnert. Das Modell ATLANTIC OCEAN ist Glaucus Atlanticus gewidmet. Seine intensiven Blautöne sind eine Hommage an die raue See. Doch auch wenn die Tierart die Fragilität der Meereswelt unterstreicht, darf man sich nicht täuschen: Sie ist giftig. Der Name Blauer Drache deutet es bereits an. Das Modell INDIAN OCEAN erinnert mit Nembrotha Kubaryana an die faszinierenden Farben von Korallen und glitzernde, reiche Gewässer. ANTARCTIC OCEAN schlussendlich ist Tritoniella Belli gewidmet und beschwört den geheimnisvollen Reiz der eisigen Polarmeere. Das Tier ähnelt einem Eisberg, den die stürmischen Wellen vor sich hertreiben. Alle diese Nacktkiemer leben tatsächlich in den Ozeanen, die für das jeweilige Uhrenmodell Pate standen. Auf der Rückseite jeder Uhr ist ausserdem der Ozean abgebildet, den sie repräsentiert.

Alle Modelle dieser Kooperation zwischen den beiden Swatch Group Marken bestehen aus Bioceramic. Dieses einzigartige, patentierte Material besteht aus zwei Dritteln Keramik und einem Drittel biobasiertem Material aus Rizinusöl. Als Ausdruck des Engagements für die Erhaltung der Ozeane sind die NATO-Armbänder aus recycelten Fangnetzen gefertigt, die aus dem Meer entfernt wurden.

Die kombinierten Blancpain X Swatch-Logos finden sich auf dem Zifferblatt und der Krone. Der Name “Swatch” ist auch auf dem Gehäuse angebracht, in gleicher Weise wie “Blancpain” auf den Fifty Fathoms-Originalen. Die Rückseite der Uhr inspiriert mit Inschriften wie PASSION FOR DIVING – LICENCE TO EXPLORE – OCEAN BREATH – PROTECT WHAT YOU LOVE und IMMERSE YOURSELF.

image no radiation

Für die Fifty Fathoms-Fangemeinde ist auf dem Zifferblatt der ARCTIC OCEAN ein spezielles Symbol angebracht: ein rotes Dreiblatt auf gelbem Grund, geteilt von einem weissen Kreuz. Die Worte “NO RADIATIONS” unter dem Logo machen die Botschaft klar. In den 1960ern wies das Zifferblatt mit dem “NO RADIATIONS”-Logo darauf hin, dass diese Taucheruhren frei von Radium waren. Inzwischen sind diese Modelle hochgefragte Sammlerstücke und heute Teil des legendären Fifty Fathoms-Vermächtnisses.

 

image water contact indicator

Eine weitere Anspielung macht auf ANTARCTIC OCEAN von sich reden: Ein echter Wasserkontaktindikator, der eindringende Nässe anzeigt. Seit 1954 baut Blancpain diese Funktion in bestimmte Modelle ein, die für Tauchclubs und Militäreinheiten gedacht sind. Der Sensor bei 6 Uhr auf dem Zifferblatt gewährleistet, dass die Wasserdichtigkeit der Uhr bei der Verwendung durch den vorherigen Taucher nicht beeinträchtigt wurde. Ändert sich die Farbe des Sensors, weist dies auf Spuren von Feuchtigkeit hin. Einige der Fifty Fathoms-Modelle, die über den zweifarbigen Sensor verfügen, tragen die Bezeichnung “MIL-SPEC” gemäss den technischen Spezifikationen der US Navy.

Die exklusiven Farben der neuen Blancpain X Swatch-Kollektion wurden speziell für diese Kooperation entwickelt. Sie verleihen den Profi-Taucheruhren von Blancpain einen äusserst verspielten, originellen Touch. Jede Bioceramic Scuba Fifty Fathoms hat eine eigene Identität und verweist auf ihre Weise auf die Blancpain-Kollektion.

Die Uhren aus dieser neuen Swatch-Kooperation sind ab 9. September und weltweit nur in ausgewählten Swatch Stores erhältlich. Wie auch bei der Bioceramic MoonSwatch ist der Kauf auf eine Uhr pro Person und Tag limitiert. Die Uhren werden in einem speziellen Tauchkoffer präsentiert. Sie werden auch einige Wochen lang in ausgewählten Blancpain Boutiquen in der Auslage sein. 

 

Ähnliche News

MoonSwatch Mission on Earth

MoonSwatch Mission on Earth

Die drei neuen Swatch Modelle MISSION ON EARTH – LAVA, MISSION ON EARTH – POLAR LIGHTS und MISSION ON EARTH – DESERT sind eine Hommage an die Schönheit unseres Planeten. Drei neue Bioceramic MoonSwatch Modelle sind gerade gelandet. Seit Anbeginn der Zeit fragt sich die Menschheit, wie die Welt von oben aussieht. Laut aller Astronauten, die schon…

Swatch Faces X Biennale Arte 2024

Swatch Faces X Biennale Arte 2024

Die internationale Kunstausstellung La Biennale di Venezia gilt als eine der weltweit renommiertesten Kunstausstellungen und hat den Ruf, den künstlerischen Ausdruck auf höchster Ebene zu feiern, indem sie Talente aus aller Welt zusammenführt. Hauptpartner Swatch gibt stolz bekannt, dass sechs unglaublich talentierte ehemalige Residenzkünstler aus…

MISSION TO THE MOONPHASE

MISSION TO THE MOONPHASE

Die Bioceramic MoonSwatch MISSION TO THE MOONPHASE hat doppelt gute Aussichten. Nach dem Launch am 26. März feiert Swatch nun den Neumond – mit der komplett schwarzen NEW MOON Uhr. Wie schon das FULL MOON Modell ist auch bei dieser Uhr eine Mondphase auf dem Zifferblatt zu sehen. Wer genau hinsieht, ertappt zudem Snoopy bei einem Nickerchen auf…