Blancpain Air Command

Blancpain Air Command

Comeback einer Legende

Der Chronograph Blancpain Air Command gehört zum erlesenen Kreis der legendären Uhren, die aufgrund ihrer Seltenheit bei Sammlern besonders begehrt sind. Über die Entstehung der Uhr sind verschiedene Versionen im Umlauf, fest steht jedoch, dass sie für militärische Zwecke konzipiert wurde. Und nach allgemeinem Konsens ist auch ihr Design demjenigen vergleichbarer Zeitmesser überlegen. Nun präsentiert Blancpain eine auf 500 Exemplare limitierte Vintage-Edition dieser Legende. Sie erinnert an einen wenig bekannten Teil der Geschichte von Blancpain. 

Zu Beginn der 1950er Jahre sucht das französische Verteidigungsministerium nach einem Hochleistungschronographen, der die Anforderungen eines umfangreichen Pflichtenhefts erfüllt. Für optimale Ablesbarkeit soll die Uhr über ein schwarzes Zifferblatt mit lumineszierenden Indexen und Zeigern verfügen und mit einer Flyback-Funktion sowie einer kleinen Sekunde ausgestattet sein. Einige Jahre später sind auch andere Streitkräfte auf der Suche nach einem ähnlichen Instrument. Nachdem Blancpain bereits die amerikanische Marine mit der Taucheruhr Fifty Fathoms überzeugt hatte, konstruiert die Manufaktur einen darauf aufbauenden Chronographen für die US Air Force. Über den Händler Allen V. Tornek werden diese Zeitmesser amerikanischen Militärpiloten angeboten. Blancpain soll für Tornek etwa ein Dutzend Prototypen hergestellt haben ; insgesamt dürfte nur eine sehr kleine Stückzahl des Chronographen Air Command gefertigt worden sein.

Heute feiert der Blancpain Air Command, der zu einem der gesuchtesten militärischen Chronographen der ausgehenden 1950er Jahre geworden ist, ein Comeback. Der Stil der Edition 2019 bleibt dabei dem Original in hohem Maß treu. Wie sein Vorgänger, der für die Piloten damals modernster Flugzeuge bestimmt gewesen war, verfügt der neue Chronograph über eine gezahnte Countdown-Drehlünette, an der man auf den ersten Blick ablesen kann, ab wann der Kraftstoff nicht mehr ausreicht, um die vorgesehene Destination zu erreichen. Die Zeitskala der Lünette sowie die Indexe und Zeiger auf dem Zifferblatt sind mit Super-LumiNova® „Old Radium“ beschichtet, das den gleichen orangefarbenen Ton hat wie die Chronographenanzeigen des Originals. Der 30-Minuten-Zähler befindet sich bei 3, der 12-Stunden-Zähler bei 9 Uhr. Die Tachometerskala rund um den Stundenkreis informiert über die jeweilige Geschwindigkeit auf der Basis einer Strecke von 1000 Metern.

Um die Ablesbarkeit der Anzeigen zu verbessern und das majestätische Erscheinungsbild dieses Sammlerstücks zu steigern, hat Blancpain im Vergleich zum ursprünglichen Modell die Öffnung des Zifferblatts überarbeitet. Das schützende Saphirglas ist in der für Uhren der damaligen Zeit charakteristischen Weise gewölbt. Auch der Boden des Edelstahlgehäuses mit 42,5 mm Durchmesser wird von diesem speziellen Saphirglas überwölbt – eine Premiere für Blancpain. Es gibt den Blick auf ein gewendeltes Uhrwerk frei, von dem sich die rotgoldene Schwingmasse in Form eines Propellers hervorragend abhebt.

Zu einem legendären Zeitmesser gehört selbstverständlich auch ein prestigeträchtiges Uhrwerk. Die neue Blancpain Air Command ist mit dem Kaliber F388B ausgestattet, dessen hohe Frequenz von 5 Hz hervorragend auf die einzelnen Funktionen abgestimmt ist, denn so kann jede Sekunde in Zehntelsekunden-Schritte unterteilt werden. Die hohe Frequenz sorgt vor allem beim Stoppen von Zeiten für gesteigerte Präzision. Außerdem verfügt das Uhrwerk F388B über eine vertikale Kupplung, dank der der Sekundenzeiger des Chronographen beim Start nicht ruckelt, gleichmäßig läuft und augenblicklich stoppt. Wie bei erstklassigen Chronographen üblich, ist es mit einem Säulenrad ausgestattet, das ebenfalls dafür sorgt, dass beim Starten, Stoppen und Nullstellen der Zeiger alles reibungslos verläuft. Dank der Flyback-Funktion erfolgt das Nullen und erneute Starten des Chronographenzeigers augenblicklich.


Der neue Chronograph Blancpain Air Command verbindet den konsequent umgesetzten Vintage-Stil mit den neusten technischen Funktionen der Manufaktur. In einer auf 500 Exemplare limitierten Edition hält er auf vielbeachtete Weise Einzug in die aktuelle Kollektion der Marke. Das mit einem Armband aus patiniertem Kalbsleder ausgestattete exklusive Modell erinnert an die Geschichte, die die Manufaktur aus Le Brassus mit der Militärluftfahrt der 1950er Jahre verbindet.

 

Ähnliche News

World Ocean Initiative 2018

World Ocean Initiative 2018

Im Einklang mit ihrem Engagement für die Erforschung und Erhaltung der Ozeane unterstützt Blancpain den World Ocean Summit seit seiner ersten Ausgabe im Jahr 2012. Der 5. Gipfel fand vom 7. bis 9. März 2018 in Riviera Maya in Mexiko statt und markierte den Beginn einer neuen Phase in der Zusammenarbeit zwischen der Uhrenmanufaktur und The Economist. Denn…

Laurent Ballesta gewinnt den Wettbewerb Wildlife Photographer of the Year

Laurent Ballesta gewinnt den Wettbewerb Wildlife Photographer of the Year

Seit 2013 und der Suche nach dem Quastenflosser ist die Schweizer Uhrenmarke Blancpain Hauptsponsorin von Laurent Ballesta und seinem Gombessa Project. Die Aufnahme, die ihm den Titel des Wildtierfotografen des Jahres in der Kategorie "Earth's Environments" eintrug, war während der Expedition Gombessa III – Antarctica! entstanden und zeigt erstmals den…

Bathyscaphe: die Familie wächst

Bathyscaphe: die Familie wächst

Die erstmals 2013 präsentierte Vintage-Kollektion Fifty Fathoms Bathyscaphe erweitert ihre Modellpalette durch einen tiefseeblauen Zeitmesser von 38 mm Durchmesser. Die neue Dreizeigeruhr Fifty Fathoms Bathyscaphe mit 38 mm Durchmesser wird in einem Dunkelblau angeboten, das an die Tiefen der Ozeane erinnert, für die sich Blancpain seit Jahren engagiert.…